Insbesondere die letzte Woche war Stress pur. So vieles musste bzw. wollten wir an Allmo noch fertigstellen, bevor wir zu unserem Adventure # 2 und der ersten richtigen Urlaubsfahrt starten konnten.

Der Kuhfänger nahm in den letzten Wochen immer mehr Formen an. Letztlich war er vor Reisebeginn fertig und zierte nun Allmos Front. Das „Loch“ an der Stoßstange, wo früher die Pumpe saß, deckten wir mit Riffelblech ab. Gleichzeitig setzte Frank das Nummernschild um.

Den Luftfilter hatte Franky schon vor ein paar Wochen höher und an eine andere Stelle gelegt. Damit gehen wir künftig auf Nummer sicher, falls wir mal durch tieferes Wasser fahren müssen.

Unser Side out nahm auch Formen an. Richtig fertig wurde er bis zur Abreise allerdings nicht. 

Den mobilen Lattenrost hatte ich am Wochenende vorher zusammen gesteckt. Was mit Frickelei und schmerzenden Fingern verbunden war. Auf der übergangsweisen Schlafstätte passten die neuen Klappmatratzen von der Breite her nicht rein. Also mussten wir wieder die Gästebettmatratze runterschleppen.


Achtung: Bei den Bannern/Produktlinks und den mit (*) gekennzeichneten Verweisen handelt sich um einen sogenannten Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Damit unterstützt du unser Projekt „Allmo“, wofür wir dir sehr danken. Für dich verändert sich der Preis nicht.



Großes Fahrzeug und doch zu wenig Platz


Der Hausrat fand seinen Platz in so praktischen Schubkästen, die wir bei Kwantum in Venlo holten. Für Kleidung wollten wir diese auch nutzen. Die Boxen reichten allerdings nur noch für meine Sachen. Vor der Reise schafften wir es nicht mehr nach Venlo, um Nachschub zu kaufen. Folglich wanderten Frankys Klamotten in 2 Reisetaschen. 



Platz für die Klamottenboxen hatten wir eigentlich auch nicht. Denn auf der späteren Staufläche lag die Matratze. Während der Fahrt fanden die Boxen auf dem Bett ihren Platz. Zur Nachtruhe stellten wir sie auf die Jalousiekästen. In der nicht vorhandenen Küche kam unsere Trockentrenntoilette zu stehen. Die wir erst am Abreisetag fertig zusammenschraubten. Hoffentlich wird der Urinkanister dicht sein.

Nun konnte es auch schon fast losgehen. Unsere erste Urlaubsfahrt mit Allmo verbanden wir mit einem Fernreisemobiltreffen an der Mosel. Über Luxemburg und Belgien sollte es dann weiter nach Frankreich gehen.

Reisezeitraum: 29. August bis 12. September 2019

tbc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.