Geländegängig ist er, unser Allmo. Allerdings sind nicht alle seine Bauteile für Geländefahrten geeignet. Nachdem nun schon der Luftfilter höhergelegt wurde, war nun auch die Einstiegskette dran. Wir wollen schließlich nicht mit der Stufe an einer Böschung hängen bleiben oder uns den Kotfügel verbiegen.

Fest saßen sie, die Stufen. Mit einigem Kraftaufwand ließen sich die Muttern von den Schrauben lösen und ich konnte die Stufen herausnehmen. Nachdem Ober- und Unterteil voneinander getrennt waren und die obere Stufe von Schmutz befreit war, sprühte Frank diese mit schwarzer Farbe ein. Schön sahen sie aus. Fast wie neu.

Die Unterteile werden wir künftig nicht mehr benötigen. Stattdessen bekommt Allmo eine flexible Einstiegskette. Damit beugen wir dem Risiko vor, Allmo an einer Böschung zu beschädigen. Frank bestellte eine Kette, die es allerdings nur in einer Länge von 5 Metern gab. Naja, immer noch günstiger, als eine fertige Kette bei den bekannten Händlern im Internet zu bestellen.



Frank flexte aus der Kette zwei Längen a 60 cm und zwei passende Alu-Riffelbleche für den Tritt. Mit Hilfe von Edelstahlschrauben, Sicherungsmuttern und Unterlegscheiben in verschiedenen Größen schraubte ich die Kette, das Trittblech und die Stufe aneinander. Sieht gut aus, oder?

tbc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.