Mittig hinter der Stoßstange

Auf unseren späteren Reisen kann es durchaus möglich sein, dass wir nicht drumrum kommen mit Allmo durch tieferes Wasser fahren zu müssen. Um dies grundsätzlich zu ermöglichen und ausreichend Watttiefe zu erreichen, legten wir den Luftfilter höher.

Damit gehen wir einfach auf Nummer sicher, denn manche Strecken und Straßenverhältnisse werden sich nicht vorhersehen lassen. Letztlich soll eine etwas tiefere Wasserdurchquerung nicht daran scheitern, dass der Filter zu tief sitzt und Allmo sich verschluckt.



Bisher saß der Luftfilter mittig hinter der Stoßstange. Auf den ersten Fotos könnt ihr das gut sehen. Links oben unter der Motorhaube war noch genügend Platz, der sich als neues zu Hause anbot.

Frank demontierte zunächst den Luftfilter, setzte ihn an die neue Stelle und verlängerte das Ansaugrohr. Nun sollten wir ausreichend Watttiefe haben.

tbc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.