Unsere Urlaubswoche im Mai 2019 nutzten wir, um fleißig an unserem Allmo weiterzuarbeiten. Wir wollten dem geplanten Hubdach und der grundsätzlichen Dacherhöhung ein ganzes Stück näher kommen.

Pünktlich dazu trafen die Riffelbleche ein. Diese verwendeten wir, damit die zeitgenössische Optik erhalten blieb.

Grundsätzlich werden wir Allmos Koffer um ca. 30 cm erhöhen, wobei wir damit immer noch unter der bisherigen Maximalhöhe bleiben. Zusätzlich werden wir künftig in Parkstellung das Dach um weitere max. 89 cm hochfahren, um im Koffer Stehhöhe zu erreichen. Klingt kompliziert?!?! War es in der Umsetzung auch!

Zylinder sollen das Dach heben



Jeweils zwei große Zylinder montierten wir vorne und hinten an Allmos Koffer. Diese sollen künftig das Dach anheben, wenn wir unseren Stellplatz gefunden haben. Dazu musste die DoKa gekippt werden, was wir zum ersten mal taten, seit wir unseren Allmo haben.

Die Gelegenheit nutzend sprühte Frank Allmos Unterseite bzw. die Hohlräume der Stahlkonstruktion mit Hohlraumversiegelung ein. Allmos „Innereien“ sahen top in Schuss aus!



Zur Montage der Hub-Zylinder bohrte Frank Löcher in Allmos Koffer. Mit Dichtband wurden die Löcher, nachdem die Schrauben drin saßen, wieder „versiegelt“.

Sandra absolvierte einen Crash-Kurs in Sachen Elektrik und schloss die Stromkabel an den Zylindern an. Wenn es später nicht funktioniert, hat sie wohl irgendetwas falsch gemacht. 😉



Riffelblech zur Dacherhöhung


Wir demontierten die Dachreling und montierten ein L-Aluleiste an der schon vorhandenen Aluschiene. Nun hatten wir eine Möglichkeit das neue Alu-Riffelblech, das zur grundsätzlichen Erhöhung des Koffers diente, mit Popp-Nieten anzubringen.

tbc

4 thoughts on “Dacherhöhung und Hubdach”

  1. Hallo Sandra, hallo Frank,
    seit gestern sind wir auch Besitzer eines 90-16 allerdings ein blauer. Wir hatten uns auch überlegt den Koffer 30cm zu erhöhen. Wie habt ihr das denn gemacht. Ich hab das anhand der Bilder noch nicht verstanden.

    1. Hallo Markus,

      entschuldige Bitte die späte Antwort. Irgendwie ist die Benachrichtigung über Kommentare deaktiviert …

      Herzlichen Glückwunsch zum Kauf eures Blauen.

      Der Kofferaufbau des THWler müsste werksseitig schon höher sein, als unsere Feuerwehr.
      Wie du auf den Bildern siehst, haben wir oberhalb der Jalousiekästen zunächst 30 cm Riffelblech montiert, um grundsätzlich etwas höher zu kommen, wobei wir immer noch keine Stehhöhe haben.

      Das Hubdach soll wie ein Schuhkarton funktionieren. Die 4 Zylinder sollen quasi den Deckel hochheben und das Dach sich dann „aufklappen“. Diese Konstruktion ist aber noch nicht fertig. Daher können wir noch nicht berichten, wie das Ganze montagemäßig und in der Praxis funktioniert. Da wir alles nebenbei selber machen, sind wir nicht so flott mit dem Umbau 😉

      Was habt ihr mit dem Blauen für Pläne? Ist eine längere Fahrt geplant?
      Berichtet zwischendurch mal, wie es bei euch weiter geht.

      LG
      Frank und Sandra

  2. Hallo Ihr Beiden,
    Respekt fürs Projekt!!!
    Wir haben vor ein paar Tagen einen ähnlichen 75-16 gekauft 🙂 und wollen diesen für 4-6Pers. als Zweiraumwohnung ausbauen. Eine zentrale Frage ist dabei die Lagerung des originalen Feuerwehrkoffers. Diese ist ja ziemlich starr und sollte gegen eine Federlagerung o.ä. ausgetauscht werden. Wie habt Ihr das realisiert oder ist die Lagerung noch original bei Euch?

    Mfg
    WorldAndFamily…die G…

    1. Hallo Kai,
      dankeschön, ihr habt ja dann ein ähnliches Projekt vor euch 🙂
      Über die Lagerung des Koffers haben wir uns bisher keine Gedanken gemacht und sie daher Original gelassen.
      Die ersten Touren werden’s zeigen, ob noch etwas daran verändert werden muss oder nicht. Wir sind gespannt… 🙂
      LG Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.