allmos-adventures 2021/2022



Unser erster richtiger Roadtrip mit Allmo führte uns nach Belgien, Luxemburg, Frankreich, Spanien und Portugal. In Spanien gefiel es uns so gut, dass wir es erst nach 101 Tagen den Absprung nach Portugal schafften. Leider bleiben uns für Portugal dann gerade mal zwei Wochen bevor es an den Rückweg ging. Um Portugal und den Norden von Spanien ausgiebig zu erkunden müssen wir nochmal wieder kommen.

Immer wieder während und auch nach der Reise waren wir uns unserer glücklichen Lage bewusst. Wer hat schon die Möglichkeit dem Winter über aus Deutschand zu entfliehen und fast 6 Monate in Südeuropa zu verbringen? Die Entscheidung unsere Jobs zu kündigen bereuen wir bisher keine Minute. Eigentlich hätten wir die Entscheidung  aus dem Hamsterrad auszusteigen schon viel früher treffen müssen, um unseren Traum zu Leben. Nun gut, besser spät als nie.



Länder und Nächte

108 Nächte in Spanien 
15 Nächte in Portugal
7 Nächte in Luxemburg   
4 Nächte in Belgien   
2 Nächte in Deutschand
173 Nächte insgesamt




Wir verbrachten 15 Nächte auf Campingplätzen, wo wir ausgiebig die Duschen testeten und die Gelegenheit nutzten Wäsche zu waschen.

Drei Nächte standen wir auf kostenpflichtigen Stellplätzen. Die restlichen Nächte verbrachten wir frei stehend.

Nach insgesamt 174 Tagen unterwegs mit Allmo waren wir wieder zu Hause angekommen.  Auf dem Tacho standen 11213 km mehr.




Kosten unseres Roadtrips


Die Gesamtkosten lagen bei 8569,74 EUR.
Der größte Kostentreiber war natürlich unser durstiger Allmo.

49 % der Ausgaben entfielen auf Diesel
21 % Lebensmittel (und damit ähnlich wie zu Hause)
7,5 % Anschaffungen (z. B. der Heißluft-Backofen und das Kajak von Decathlon)
5,5 % Auslands-Krankenversicherung, Arztkosten, Apotheke
5 % Übernachtungen
3 % Essen gehen
2,5 % Reparaturen Allmo
2 % Eintrittsgelder

Wäsche waschen


Die Nächte auf einem Campingplatz nutzen wir meist auch zum Wäsche waschen. Waschmaschinen und Trockner stehen dafür bereit und warten nur darauf mit Münzen gefüttert zu werden.

Aber auch in den Städten, an Einkaufszentren und an Tankstellen gibt es Waschsalons, was für uns ja eher ungewöhnlich ist. Meist kosten Waschmaschine und Trockner jeweils 4 oder 5 Euro. Das Waschmittel ist manchmal schon enthalten. Manche Maschinen müssen mit dem eigenen Waschmittel gefüttert werden, was ich persönlich besser finde.

Waschsalon an einem Supermarkt
Waschsalon an einem Supermarkt
Mülltrennung
Mülltrennung

Müllentsorgung

Sowohl in Frankreich, Spanien und Portugal stehen gefühlt an jeder Ecke riesige Müllcontainer. Mülltrennung kennen wir ja bestens von zu Hause, so dass wir einfach und unkompliziert unseren Müll in den verschiedenfarbigen Containern entsorgen konnten.


Ungewohnte Verkehrsschilder

tbc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.