Allmo ist happy



Lange waren wir auf der Suche nach Kopfstützen für unseren Allmo. Die Führungsrohre für das Gestänge waren in den Sitzen eingelassen. Allerdings gehörten Kopfstützen 1986 noch nicht zur Standardausstattung. Auch Anschnallgurte waren noch keine Pflicht und in Allmo nicht vorhanden.

Die Anschnallgurte hatten wir uns schon vor einiger Zeit beschafft, es fehlte uns jedoch ganz lange die Muße sich mit dem richtigen Einbau zu beschäftigen. Die Aufhängung an den Seiten oben war kein Problem, doch wo werden die Peitschen angebracht?

Irgendwann hatte Frank im Internet gesehen, wo diese befestigt werden. Wir „zogen“ in der Doka die schwarze Schallschutzdämmung etwas vom Motorblock und sahen, dass sich dort bereits vorbereitete Löcher für die Verschraubung der Peitschen befanden.


Während ich die Schallschutzdämmung weghielt versuchte Frank unter Allmo sein Glück. Das Deckelchen musste aus dem Loch mit aller Kraft herausgedrückt werden und dann presste ich die Schallschutzdämmung wieder drauf. Somit konnte Frank mit einem Schraubendreher von unten ein Loch durchdrücken. Nachdem wir erfolgreich Löcher in der Schallschutzdämmung gestoßen hatten schraubten wir die beiden Peitschen für die Vordersitze an.




Im Sommer 2021 konnten wir unser Glück kaum fassen, als uns Alex von rollinghome.online seine alten Sitze inklusive Kopfstützen anbot. Kurzerhand unternahmen wir sonntags einen Ausflug ins Emsland. Direkt am nächsten Tag demontierten wir die Kopfstützen von den alten Sitzen. Vorsichtig schnitt Frank mit einem Ritzmesser Löcher in den Stoff unserer Sitze und „legte“ den aufgeschnittenen Stoff vorsichtig und ordentlich um die Führungsrohre. Dann mussten nur noch die Kopfstützen hinein geschoben werden. Wir waren happy und Allmo erst.

tbc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.